Kolloquium 2014: Respekt und Gerechtigkeit

Das Kolloquium fand vom 16. bis 19. Oktober 2014 in Hamburg statt. Bei Interesse können hier weitere Informationen eingeholt werden. Weiter unten finden Sie einige Fotos und Impressionen.

Call for Papers 2014

Tagungsbericht 2014

Respekt und Gerechtigkeit – das war das Thema des 2014-Kolloquiums der RespectResearchGroup. Im Alltag werden wir häufig mit der Forderung nach Respekt konfrontiert. Ob im Sport, den Gewerkschaften oder in der Jugendarbeit – der Begriff „Respekt“ steht in großen Kampagnen für die gleichwertige Anerkennung verschiedener Gruppen. Menschen verschiedener Nationen und Kulturen, verschiedener Überzeugungen und Lebensweisen sollen gleichberechtigt zusammen leben und arbeiten. Die Anerkennung von Gleichwertigkeit und Gleichberechtigung ist dabei eng an den Gerechtigkeitsbegriff gekoppelt. Was hat also Respekt mit Gerechtigkeit zu tun? Entsteht Gerechtigkeit durch respektvollen Umgang automatisch? Setzt die Herstellung von Gerechtigkeit Respekt voraus?

Durch die Schaffung von Rechtsgrundlagen oder Verhaltensregeln allein wird oft kein respektvoller gesellschaftlicher Umgang, keine gelebte Gerechtigkeit, erreicht. Es bleibt also die Frage, wie sich Menschen und Gruppen, die sich in unserer Gesellschaft nicht respektiert fühlen, Respekt „verschaffen“ können. Und gleichzeitig, ob und wie es möglich sein kann, Menschen und Gruppen von außen Respekt zu verschaffen.

  • Podiumsdiskussion (20 of 26)
  • Podiumsdiskussion (17 of 26)
  • Podiumsdiskussion (12 of 26)
  • RRG Kolloquium 2014-3
  • RRG Kolloquium 2014-127
  • RRG Kolloquium 2014-67
glaeserKolloquium 2014: Respekt und Gerechtigkeit